zurück

Die Bahnlinie St. Ludwig - Leopoldshöhe

und der Zollbahnhof Palmrain

Nur sehr wenig ist über die Geschichte der ehemaligen Bahnlinie von St. Ludwig im Elsaß nach Leopoldshöhe ( später Weil-Leopoldshöhe, ab 1929 Weil (Rhein)), welche vom 11.2.1878 bis 3. April 1937 existierte, bekannt.
In der einschlägigen Fachliteratur, welche für das nachstehende zur Hilfe genommen wurde, wird die Geschichte der Bahnlinie meist nur am Rande erwähnt.
Der Zufall wollte es, dass der Autor dieser Zeilen Ende 1970 in einem Altpapierhaufen der damaligen Deutschen Bundesbahn einen alten Aktenordner mit der Aufschrift "Palmrain" entdeckte. Praktisch in letzter Minute konnten so doch noch einige interessante Dokumente vor dem Verderb gerettet werden.

Mit ihrer Hilfe konnte zumindest die Geschichte des ehemaligen Grenz- und Zollbahnhofs Palmrain einigermaßen rekonstruiert werden.

Das vorhandene Material reicht allerdings für die Herausgabe einer eigenen Schrift nicht aus, und so kam dem Autor die Idee, das Ganze für das Internet aufzubereiten.

Bildmaterial über diese vergessene Bahnlinie ist leider nur wenig vorhanden. Besonderer Dank geht deshalb an den Geschichtsverein Markgräflerland e.V., welcher erlaubte, die Fotos aus dem (inzwischen vergiffenen) Heft "Das Markgräflerland" Heft 2/1986 zu verwenden. In diesem Heft wurde die Geschichte der Bahnlinie St. Ludwig - Leopoldshöhe kurz dargestellt.

Falls uns jemand mit weiteren Fotos helfen könnte, wären wir dafür sehr dankbar.

Die Bahnlinie

Der Zollbahnhof Palmrain

Einstellung des durchgehenden Personenverkehrs

Das nahe Ende

Das Ende

Gleisanschluss Rheinhafen Weil

Gibt es eine Wiedergeburt?

An dieser Seite wird noch gearbeitet


Literatur:
"Das Markgräflerland" Heft 2/1986
H.W. Scharf: "Die Eisenbahn am Hochrhein" Band 3 (EK-Verlag)
A. Gibert - F. Banaudo "Trains Oublies" Band 1
Stadtverwaltung Weil am Rhein: "Brücken verbinden"
Akten Archiv Eisenbahnfreunde Wehratal e.V.

zurück