zurück

Die E 32 (132)

Nach dem Ausscheiden der E 71 und dem Abzug des ET 25 kam dann ab 1955 die Baureihe E 32 (132) (ehemals bayr. Ep 2) zum Einsatz. Sie bestimmten fortan das Bild auf der Wehratalbahn. Am 31. Januar 1958 waren im Betriebswerk Basel 7 Stück und im Betriebswerk Haltingen 2 Stück E 32 im Einsatzbestand. Am 31. Dezember 1961 zählte Haltingen 13 Stück E 32. (Das Betriebswerk Basel war am 1. Mai 1958 aufgelöst worden, die Unterhaltung der Basler Loks wurde ab diesem Zeitpunkt von Haltingen übernommen.) Ab dem 1. November 1963 wurden alle Haltinger E 32 buchmäßig nach Freiburg überwiesen. Am 31.12.1964 zählte man in Freiburg noch 8 E 32, am 30.5. 1966 waren es noch 7 Stück und am 30.4.1967 noch 4 Stück. Mit der Abgabe der letzten vier Loks (E 32 11, 24, 101 und 108) zum Sommerfahrplan 1969 nach München endet die Geschichte der E 32 auf der Wehratalbahn. Am 25. September 1971 wurde in München die letzte E 32, die E 32 27 wegen akuter Altersschwäche abgestellt.

Wir können Ihnen hier den Umlaufplan der E 32 vom Winterfahrplan 1967 präsentieren. Damals wurden noch planmäßig zwei Lokomotiven dieser Baureihe für die Wehratalbahn benötigt.

Fast passend zum Umlaufplan von 1967 haben wir auch die Buchfahrpläne vom Winterfahrplan 1966 für Sie parat.

(Durch Anklicken des kleinen Fotos gelangt man zur Vergrösserung)


E 32 06


E 32 06

E 32 06

E 32 06

E 32

E 32

E 32 10

E 32 10

E 32 11

132 011

132 024

132 024

132 024

132 024

132 024

132 024

132 024

132 024

E 32 + BR 57

E 32

E 32 25

E 32 25

E 32 25


E 32 25


E 32 25

E 32 25



E 32 27

E 32 34


E 32 103

132 103

E 32 108

zurück